Merkur besonderheiten

merkur besonderheiten

Diese Besonderheiten machen Merkur für die Astronomen außerordentlich interessant. Eine allgemeingültige Theorie der Geschichte unseres Sonnensystems. Diese Besonderheiten machen Merkur für die Astronomen außerordentlich interessant. Eine allgemeingültige Theorie der Geschichte unseres Sonnensystems. merkur - Der Merkur: Der Merkur ist alles andere als ein einladender Planet: Er Äquatordurchmesser: km Besonderheiten des Planeten Merkur Merkur. Längengrad oder über dessen chaotischem Antipodengebiet am Nullmeridian im Zenit. Sowohl diese speichenartigen Strahlen als auch die Zentralkrater, von denen sie jeweils ausgehen, sind aufgrund des relativ geringen Alters heller als die Umgebung. Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen Kilometern der sonnennächste und somit auch schnellste Planet im Sonnensystem. Aufgrund der Bahneigenschaften von Merkur und Erde wiederholen sich alle 13 Jahre ähnliche Merkursichtbarkeiten. Parkinson für Angehörige Gelenke und Bewegung Fitness Diabetes Ernährung Diät und Abnehmen Medizin Krankheiten Allergien Homöopathie Rücken Yoga Wellness Wechseljahre Alle Themen Es handelt sich bislang um eine Vermutung, basierend auf den erwähnten Beobachtungen von Zonen hoher Radarreflexionen und der Tatsache, dass diese Zonen sich mit Kratern an den Polen decken. Die Wissenschaftler vermuten, dass sich im Innern des Merkur ein Eisenkern befindet, der einen Durchmesser von 3 km aufweist. Die Gegenwart eines Magnetfeldes zeigt an, dass ein Planet einen Eisenkern besitzt, der wenigstens teilweise geschmolzen ist. Den Germanen wird als Entsprechung des Gestirns der Gott Odin bzw. Anlass zu der Annahme gaben anfangs nur einige Besonderheiten seiner Umlaufbahn. September in rund In der Musik hat Gustav Holst dem Merkur in seiner Orchestersuite The Planets Die Planeten, — den dritten Satz gewidmet: Er verschiebt sie bei jedem Umlauf um ein winziges Stück. Ihre Gattungsbezeichnung ist Planitia, lateinisch für Tiefebene. Ihre Gattungsbezeichnung ist Planitia, lateinisch für Tiefebene. Dabei wurden bereits Untersuchungen der Oberfläche durchgeführt und Fotos von bisher unbekannten Gebieten aufgenommen. Hingegen kann er gerade deshalb manchmal doppelsichtig werden, indem er mit freiem Auge sowohl in der hellen Morgen- wie in der hellen Abenddämmerung beobachtbar sein kann. Zugleich rotiert Merkur in 58,7 Tagen einmal um seine Achse, sodass auf zwei Umläufe Merkurs um die Sonne exakt drei Merkurtage entfallen.

Merkur besonderheiten Video

MERKUR Blazing Star Online Amial jam Merkur blieb jedoch unklar, weshalb nur ein so geringer Teil des zersprengten Materials auf den Planeten zurückfiel. Wie wird man eigentlich Astronaut, Herr Jehn? Spektrumhefte und mehr Im Lesershop finden Sie alle Hefte und Sonderhefte des Verlags, Sammelordner, Jahres-CD-Roms sowie weitere ausgewählte Produkte rund um Spektrum der Wissenschaft. Weitere Informationen finden Sie auf http: START Ernährung Kunst-Musik Länder-Kulturen Medien Politik Sport Technik Tiere-Natur. Bezogen auf die Erde wird jener Bereich, für den dies zutrifft, Exosphäre genannt; es ist die Austauschzone zum interplanetaren Raum. Hauptmenu Startseite Überblick Planeten Tabelle Monde Tabelle Sterne Tabelle Sternbilder Weltbilder Finsternisse Impressum Gästebuch. Neueste Messungen zeigen sogar einen Wert von 4. Die Komponenten werden sich jeweils der Untersuchung des Magnetfeldes sowie der geologischen Zusammensetzung in Hinsicht der Geschichte des Merkurs widmen. Daher muss die Raumsonde eine beträchtliche Geschwindigkeitsänderung aufbringen, um in eine Hohmannbahn einzutreten, die in die Nähe des Merkurs führt. Diese wurden wahrscheinlich durch Beben infolge der extremen Temperaturunterschiede hervorgerufen. merkur besonderheiten

Merkur besonderheiten - Live-Zwischenstand ersten

Es ist auf der Nordhalbkugel stärker als auf der Südhalbkugel, sodass der magnetische Äquator gegenüber dem geografischen Äquator rund Kilometer nördlich liegt. Die US-Raumsonde Messenger hat die ersten Fotos aus der Umlaufbahn des Planeten Merkur zur Erde gesendet. Das andere wäre der Sonnentag. In diesem Zeitraum finden im Allgemeinen auch zwei sogenannte Transits oder Durchgänge statt, bei denen der Merkur von der Erde aus gesehen direkt vor der Sonnenscheibe als schwarzes Scheibchen zu sehen ist. Die mondähnliche, von Kratern durchsetzte Oberfläche aus rauem, porösem, dunklem Gestein reflektiert das Sonnenlicht nur schwach. Allerdings ist er nur selten zu sehen.

0 Gedanken zu „Merkur besonderheiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.